Hochbegabung kann recht unterschiedlich definiert werden und offiziell diagnostiziert wird dies ab einem IQ von 130. Zu den Hauptkennzeichen gehören eine frühe Sprachentwicklung, hoher Wissensdurst, ausgeprägter Gerechtigkeitssinn oder auch eine ausgeprägte Phantasie. Wenn hochbegabte Kinder in den Kindergärten oder Schulen nicht genügend gefördert werden, kann dies in einigen Fällen zu Verhaltensproblemen führen. Die Kinder langweilen sich schnell, da sie sich unterfordert fühlen. Aber nicht nur die Kinder, häufig haben auch Eltern Probleme mit der Hochbegabung. In Schulen werden sie eventuell für über-ehrgeizige Eltern gehalten und haben auch manchmal Probleme, den Wissensdurst der Kinder zu stillen. Es besteht ein akuter Handlungsbedarf, damit die Emotionen ihres Kindes im Gleichgewicht gehalten werden können.

Individuelle Förderung in der WissensVilla

Eine individuelle Behandlung ist Voraussetzung für eine Begabungsförderung. Es ist enorm wichtig, dass auf die Entwicklungsbedürfnisse der Kinder so früh wie möglich eingegangen wird. Hierzu können verschiedene Maßnahmen erfolgen. Mir ist es in der WissensVilla Burgdorf dabei besonders wichtig, dass ich mich gemeinsam mit Ihrem Kind mit Themen beschäftigen kann, für die in der Schule keine Zeit aufgebracht werden kann. Schulische Maßnahmen, wie das Überspringen einer Klasse, sind nicht für alle Kinder geeignet. Denn immer wieder kommt es vor, dass ein Kind in gewissen Bereichen zwar hochbegabt ist, in anderen Bereichen jedoch der altersgemäßen Entwicklungsnorm entspricht. Hier muss für jedes Kind die Maßnahme auf Sinnhaftigkeit überprüft werden, um somit die geeignete Förderung zu finden.

Die Interessen Ihres Kindes herausfinden und fördern

Dazu biete ich Ihnen und Ihrem Kind ein Beratungsgespräch an, im Rahmen dessen wir gemeinsam herausfinden können, welche Themengebiete Ihr Kind besonders interessieren. Aufgrund dieses Gesprächs bin ich dann in der Lage die geeigneten Materialien zusammenzustellen um Ihr Kind optimal zu fördern. Über diese Materialien wird es Ihrem Kind ermöglicht, die entsprechenden Themen zu erforschen. Dabei bekommt Ihr Kind von mir die notwendige Starthilfe bei der Bearbeitung und bei Bedarf natürlich auch meine Unterstützung. Zum gewählten Thema wird dann eine entsprechende Präsentation erarbeitet, bei dem Ihr Kind erlernen wird sich selbst zu reflektieren. Dabei ist es ebenfalls meine Aufgabe Ihrem Kind Hilfestellung bezüglich der Körperhaltung, Gestik oder Mimik zu geben. Gleichzeitig wird Ihrem Kind die Möglichkeit gegeben, die erarbeitete Präsentation anderen Kindern oder Eltern vorzustellen.

Fallstudien konnten zeigen, dass viele dieser Fördermaßnahmen dazu beitragen können, dass Ihr hochbegabtes Kind sich in Zukunft nicht mehr unterfordert fühlt und einen guten Schulabschluss absolvieren kann. Gerne fördere ich Ihr Kind auch gemeinsam mit einem Freund, so dass diese dann gemeinsam ein Projekt verwirklichen könnten.

Die erste „Schnupper-Lernstunde“ ist übrigens kostenlos!

Darin enthalten ist ein 30-minütiges erstes Beratungsgespräch sowie ein 30- minütiges Arbeiten mit Ihrem Kind.
Sollten Sie daran Interesse haben, können Sie mir gerne über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen.